Restbeton Beseitigung

Obwohl die Fahrmischertrommeln unserer Transportbetonfahrzeuge regelmäßig gereinigt werden, lässt es sich nicht vermeiden, dass Betonreste in der Trommel verbleiben und mit der Zeit aushärten. Diese wurden bisher von Zeit zu Zeit manuell beseitigt. Eine nicht ungefährliche und mit einer Reihe von körperlichen Beanspruchungen verbundene Tätigkeit. Bislang musste die Reinigung unter beengten Platzverhältnissen mit großer Staub- und Lärmentwicklung, verbunden mit vielfältigen Verletzungsgefahren, von einem Mitarbeiter ausgeführt werden.

Vor diesem Hintergrund wurde von der Blascon GmbH, Nordhorn, eine automatische Reinigungsvorrichtung für Fahrmischertrommeln entwickelt. Hier wird der Restbeton durch einen Hochdruckwasserstrahl von den Trommelwänden gelöst. Die Hochdruckdüsen sind auf einer Lanze montiert, die mit einer Lafette über die Befüll- bzw. Entleerungsöffnung in die Trommeln hineingefahren wird. Die gesamte Einrichtung ist auf einem Lkw montiert und kann so an unterschiedlichen Standorten und bei allen Fahrmischertypen eingesetzt werden. Mit dieser Innovation entfällt die unfallträchtige und mit vielfältigen körperlichen Beanspruchungen verbundene manuelle Reinigung von Fahrmischertrommeln. Die Beschäftigten in der Transportbetonindustrie sind von dieser Idee überzeugt, da mit dem Einsatz des automatischen Reinigungssystems eine unbeliebte, weil gefährliche und belastende Tätigkeit, nicht mehr anfällt.

Wir tragen nicht nur zu einem geringeren Kraftstoffverbrauch bei, sondern sorgen maßgeblich auch für einen geringeren CO2 Ausstoß unserer Transportbetonfahrzeuge. Überzeugen Sie sich selber davon und sehen Sie sich die Broschüre der Firma Blascon an.